Die AWO Sozialstiftung Roth-Schwabach

Regelmäßig sind wir erschüttert, wenn wir Kenntnis erlangen, welch schwere Schicksale es auch in unserer Region gibt. Oft unbemerkt, leben in unseren Städten und Gemeinden doch viele Menschen, die dringend auf unsere Unterstützung angewiesen sind. Hier setzt die AWO Sozialstiftung Roth-Schwabach an. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Leid der Betroffenen abzumildern. Mit unserer AWO Sozialstiftung setzen wir ganz getreu unseres AWO-Wertebildes ein Zeichen für soziales Miteinander, für bürgerschaftliches Engagement und für uneigennützige Hilfsbereitschaft. Bei all unseren Handlungen steht der Mensch im Mittelpunkt. Ihm möchten wir helfen – unbürokratisch, sozial und mit Herz. Helfen Sie uns, damit wir helfen können!

  • Satzung

    Hier haben Sie die Möglichkeit, die Satzung der AWO Sozialstiftung Roth-Schwabach einzusehen.

  • Stiftungszweck

    Zweck der Stiftung ist die Förderung der freien Wohlfahrtspflege. Der Stiftungszweck wird insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht:

    •  Unterstützung einzelner Maßnahmen im Sinne des § 2 der Satzung des Vereins Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mittelfranken-Süd e. V.
    • Förderung von Einrichtungen und Maßnahmen im ambulanten, teilstationären und stationären Bereich der Altenhilfe, der Jugend-, der Flüchtlings-, der Familien- und der Behindertenhilfe.
    •  Förderungen von bürgerschaftlichem Engagement, insbesondere von ehrenamtlicher Arbeit im AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e. V. und der Hilfe zur Selbsthilfe.
    • Förderung von Maßnahmen, die die konzeptionelle Weiterentwicklung der Verwaltung und der Leistungserbringung sozialer Dienste zum Ziel haben.
  • Grundstockvermögen

    Gegründet im Jahr 2011, schüttete unsere AWO Sozialstiftung Roth-Schwabach seit dem bereits einen hohen fünfstelligen Betrag für gemeinnützige Projekte in der Region aus. Ursprünglich statteten wir unsere Sozialstiftung mit einem Stiftungskapital von 500.000 Euro aus, welches inflationsbereinigt mittlerweile auf 520.000 Euro (Stand 31.12.2016) erhöht wurde. Damit garantieren wir Nachhaltigkeit und Verlässlichkeit.

  • Wie können Sie die AWO-Sozialstiftung unterstützen?

    Um benachteiligten Menschen in unserer Region helfen zu können, benötigen wir wiederrum Ihre Hilfe. Diese kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Gerne beraten wir Sie zu den vielfältigen Möglichkeiten, unsere AWO Sozialstiftung Roth-Schwabach zu unterstützen.

    Spenden

    Jeder Betrag – egal in welcher Höhe – ist uns herzlich willkommen. Die Spende wird zeitnah und zu einhundert Prozent für den Stiftungszweck verwendet.

    Bankverbindung: Sparkasse Mittelfranken-Süd
    IBAN: DE23 7645 0000 0000 0446 44

    Zustiftungen

    Im Gegensatz zu Spenden erhöht eine Zustiftung das Stiftungskapital. Das Vermögen bleibt Generationen erhalten. Alternativ ist auch die Gründung einer eigenen, treuhänderisch verwalteten Stiftung möglich, welche den Namen des Stifters trägt. 

    Nachlass

    Mit einer Schenkung oder einem Vermächtnis lebt Ihr Engagement für eine gute Sache weiter. Der Staat hilft Ihnen sogar dabei, beispielsweise durch großzügige steuerliche Begünstigungen.

  • Wie können Sie eine Unterstützung der AWO-Sozialstiftung bekommen?

    Senden Sie uns einen schriftlichen Antrag inklusive einer Kurzbeschreibung Ihres Vorhabens bzw. Anliegens. Eine Entscheidung über die  Fördermöglichkeit fällt der Stiftungsrat. Anschließend erhalten Sie eine Mitteilung, ob Ihr Antrag berücksichtigt werden kann.

  • Benefizveranstaltungen

    Mit Benefizveranstaltungen tragen wir die Belange sozial Benachteiligter in die Öffentlichkeit. Als Anwalt der Menschen, die über keine adäquate gesellschaftliche Lobby verfügen, nehmen wir Einfluss auf politische Entscheidungsträger, um für mehr soziale Gerechtigkeit und Gleichheit zu streiten.

  • Rosa-Mihalka-Stiftungspreis

    In Gedenken an Rosa Mihalka, der Gründerin unseres Wolkersdorf-Dietersdorfer AWO-Ortsvereins und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes sowie der Bürgermedaille der Stadt Schwabach, verleihen wir seit dem Jahr 2015 im zweijährigen Turnus einen Stiftungspreis. Mit einem Preisgeld von 1.000 Euro fördern wir Projekte, die dem Motto „Das Leben lebenswerter gestalten“ entsprechen.

Kontakt

AWO Sozialstiftung Roth-Schwabach
Reichswaisenhausstraße 1
91126 Schwabach
Telefon: 09122 9341-141
E-Mail: s.baum@awo-mfrs.de

Stiftungsgeschäftsführung: Stefanie Baum

Stiftungsorgane

Christine Heller

Stiftungsvorstandsvorsitzende
Telefon: 09122 9341-132
E-Mail: c.heller@awo-mfrs.de

Hartmut Hetzelein

Stiftungsratsvorsitzender
Telefon: 09122 9341-101
E-Mail: h.hetzelein@awo-mfrs.de

Der Stiftungsvorstand

besteht aus drei Mitgliedern:

Christine Heller (Vorsitzende), Jürgen Feicht (stellv. Vorsitzender), Irmgard Orterer (2. Stellvertretung) 

Der Stiftungsrat

berät, unterstützt und überwacht den Stiftungsvorstand. Er besteht aus acht Mitgliedern:

Hartmut Hetzelein  (Vorsitzender), Edgar Überall (stellv. Vorsitzender). Wolfgang Hunner, Jürg Regler. Uwe Heyder, Susanne Lindner, Klaus Helmrich, Jürgen Rohmer