Herzlich Willkommen in der Kindertagesstätte "Abenteuerland"

Über uns

Unsere neue Kindertagesstätte „Abenteuerland“ liegt im Rother Stadtgebiet und eröffnet im Mai 2022. Die Kindertagesstätte liegt in direkter Nachbarschaft zum Augustinum, zum Stadtpark und zum Stadtgarten und ist nur 15 Minuten Fußmarsch entfernt vom Stadtzentrum.

Insgesamt betreuen wir vier Kindergartengruppen (3 Regelgruppen und eine Integrativgruppe).

Bei uns hat jedes Kind seinen festen Platz in einer der vier Stammgruppen. Durch das teiloffene Konzept haben die Kinder in der Freispielzeit die Möglichkeit, die Spielecken im ganzen Haus zu nutzen. Auch pädagogische Angebote können gruppenübergreifend durchgeführt werden. Die Kinder haben die Möglichkeit sich eigenständig für Aktionen zu entscheiden und ihren Bedürfnissen und Interessen nachzugehen. Dadurch werden die Entscheidungsfähigkeit, Selbständigkeit und Selbsttätigkeit der Kinder gefördert. Die Kinder finden sich schnell im ganzen Haus zurecht und lernen viele Spiel- und Lernmöglichkeiten kennen. In pädagogischen Angeboten kann gezielt auf den Bedarf der unterschiedlichen Altersklassen und Gruppen eingegangen werden. Durch den Kontakt mit verschiedenen Kindern und Erwachsenen wird das Sozialverhalten der Kinder gefördert. Falls ein Kind die Nähe und Sicherheit seiner vertrauten Umgebung braucht, hat es dazu selbstverständlich auch die Möglichkeit.

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht die Persönlichkeit des Kindes. Für viele Kinder ist die Kindertagesstätte die erste größere Gemeinschaft, die es außerhalb der Familie erlebt. In partnerschaftlicher Atmosphäre können die Kinder sich bei uns wohl fühlen, Kontakte und Freundschaften schließen, Spaß an vielen neuen Erfahrungen und Erlebnissen haben, sie lernen aber auch, Konflikte zu lösen und Frustrationen zu ertragen. In unserer Arbeit nimmt das Mitspracherecht der Kinder (Partizipation) einen hohen Stellenwert ein. Dazu finden regelmäßig Kinderkonferenzen und Morgenkreise statt, in denen Themen aber auch Probleme eingebracht und miteinander besprochen werden. Im Dialog erarbeiten wir gemeinsam Lösungen mit den Kindern.  Liebevoll und professionell werden die Kinder dabei von unserem pädagogischen Personal begleitet, betreut und in ihrer Entwicklung gefördert und unterstützt.

Wesentlich ist für uns auch die Kooperation mit der integrativen Kindertagesstätte „Mittagsblume“ an der Schulvorbereitenden Einrichtung an der Schule am Stadtpart, die fußläufig zu erreichen ist. Mit gemeinsamen Aktionen zum Beispiel in der Ferienbetreuung kann Inklusion gelebt werden und die Kinder der Einrichtung am Förderzentrum in den Alltag einer Regel- Kita integriert werden.

Kontakt

AWO Kindertagesstätte "Abenteuerland"

übergangsweise bis zur Fertigstellung: Adam-Kraft -Str. 11,


ab Mai:Weinweg 1
91154 Roth

Telefon: 09171 966411
E-Mail: kita.abenteuerland@awo-ov-roth.de

Einrichtungsleitung: Andrea Balanda

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Bereiche und Räume

Jede Gruppe verfügt über einen hellen und freundlichen Gruppenraum, der nach der jeweiligen Gruppenfarbe gestaltet ist. Es gibt einen großen Bewegungsraum und zwei weitere Mehrzweckräume, die von allen Gruppen genutzt werden können. Außerdem gibt es einen Speisesaal, mit einem Kindertresen, in dem alle Kinder ihre Mahlzeiten zubereiten und einnehmen. Auch der großzügige Flur steht den Kindern zum Spielen und Bewegen zur Verfügung.

Im Garten lädt ein kleiner Fußballplatz und ein Klettergerüst zum Bewegen ein. Ein Sandkasten und eine Nestschaukel dienen zum ruhigeren Spielen. Außerdem gibt es eine Rollstuhlgerechte Schaukel.

Unsere Schwerpunkte

  • Partizipation:

Durch die Partizipation bieten wir dem Kind erste grundlegende Erfahrungen mit den Werten der Demokratie, Freiheit, Solidarität und Gleichberechtigung. Bei uns können die Kinder ihren Kita- Alltag aktiv mitgestalten. Wir ermutigen sie, Entscheidungen zu treffen, eigene Interessen zu vertreten und Kompromisse einzugehen. Das pädagogische Personal bringt die Bereitschaft mit, mit den Kindern in einen offenen Dialog zu treten. Nur wenn die Kinder ihre Bildungsprozesse aktiv mitgestalten können, werden diese erfolgreich und vor allem nachhaltig sein. Die Partizipation geschieht bei uns im täglichen Umgang miteinander: z.B. Wichtige Umgangsregeln für das tägliche Miteinander werden gemeinsam ausgehandelt und betrachtet, im Freispiel lernt das Kind zu entscheiden, was, wo und mit wem es spielen möchte, Angebote und Projekte werden gemeinsam mit den Kindern geplant.

Eine offene Form der Beteiligung stellen unsere Kinderkonferenzen dar, an der sich alle Kinder beteiligen können, die sich für ein Thema interessieren.

  • Generationenbegegnung:

Zahlreiche Seniorinnen und Senioren nutzen die Angebote der Rother AWO zur Freizeit- und Alltagsgestaltung. Unser Ziel ist es, Jung und Alt zusammenzubringen und damit bereits im frühen Alter die Grundlage für ein gelingendes Miteinander zu legen. So profitieren sowohl die Kinder wie auch die Senioren durch die gemeinsamen Begegnungen und Erfahrungen, die sie im Rahmen unseres Engagements machen. Die Begegnungen mit Senioren*innen unterstützen die Persönlichkeitsentwicklung und Vertrauensbildung der Kinder. Den Kindern wird ermöglicht, unbefangen Lebenssituationen im Alltag kennenzulernen. Durch den Umgang werden Berührungsängste abgebaut, Kontakte befördert, erhalten und ausgebaut. Zudem werden durch die gemeinsamen Aktivitäten Unterschiede aufgezeigt sowie Freue, Zuwendung und Anteilnahme erlebt.

  • Inklusionskonzept:

Inklusion bedeutet, dass alle Kinder und Familien bei uns willkommen sind. Hierbei legen wir Wert auf die unterschiedlichen Bereiche der Inklusion: Interkultureller Bereich, Kinder mit Behinderung, Kinder, deren Verhalten uns herausfordert, Kinder in Armut und schwierigen Lebenslagen und Kinder mit Hochbegabung.

Unsere Arbeit orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder. Grundlage für unsere Inklusionsarbeit bietet der barrierefreie Zugang zu den Räumlichkeiten und den Außenspielgeräten.

Für eine erfolgreiche Förderung der Kinder arbeiten wir zudem mit externem Fachpersonal (z.B. Frühförderung) zusammen.

Tagesablauf & Abholzeiten

7:00 - 8:30 Uhr

Ankommen der Kinder

8:30 Uhr

Begrüßungskreis

anschließend

gemeinsames Spielen mit gleitendem Frühstück

bis 12:00 Uhr

Angebote, Gartenzeit, Ausflüge

12:00 – 13:00 Uhr

gemeinsames Mittagessen

13:00 – 14:30 Uhr

Möglichkeit zur Mittagsruhe

13:00 – 16:00 Uhr

gleitende Abholzeit, gemeinsames Spielen

Verpflegung

Um einen guten Start in den Tag zu haben, bereiten wir gemeinsam mit den Kindern, das Frühstück vor. Dieses wird in Buffetform, von ca.7:30 – 10:30 Uhr im Speisesaal serviert. Hierbei können die persönlichen Vorlieben der Kinder berücksichtigt werden. Die Kinder lernen den Umgang mit Lebensmitteln und entscheiden selbst, was sie essen wollen.

Für das Mittagessen gibt es die Möglichkeit, eine Brotzeit mitzubringen oder das warme Essen, das uns unser Caterer, die Firma "Auf Draht" täglich frisch liefert, zu bestellen. Das Mittagessen ist für uns eine sehr wertvolle Situation, in der soziales Miteinander gepflegt wird und intensive Sprachbildung stattfindet.

Unser Team

Im Kindergartenbereich werden die Kinder in jeder der vier Gruppen von zwei Fachkräften betreut, welche von Auszubildenden unterstützt werden.

Einige Fachkräfte verfügen über zusätzliche Qualifikationen:
• Kindheitspädagogin     • Fachpädagogin für das Kleinkindalter • systemische Beraterin     • Multiplikatorin für Partizipation & Demokratie
• Fachkraft für Integration

Anmeldung und Gebühren

Eine Anmeldung ist jederzeit über das Elternportal der Stadt Roth möglich. Außerdem bitten wir Sie, einen Termin mit der Leitung zur Besichtigung der Kita zu vereinbaren.

Die Anmeldefrist für die Platzvergabe im September ist der 31. Januar des entsprechenden Jahres. Im Februar werden dann die Plätze für die Kinder vergeben, die bis zum 30. September drei Jahre alt werden, im März folgt die Platzvergabe für die jüngeren Kinder. Geschwisterkinder oder Kinder, die im näheren Umfeld wohnen, haben Vorrang.

Stellenangebote

• Sozialpädagogisches Seminar (1. & 2.) 
• Berufspraktikum
• Freiwilliges soziales Jahr
• Bundesfreiwilligendienst 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!